KSG Rai-Breitenbach – KSV Reichelsheim 1:0 (0:0)


KSG Rai-Breitenbach – KSV Reichelsheim 1:0 (0:0)

Die KSG Rai-Breitenbach kam vor hundert Zuschauern im dritten Spiel der neuen Saison zu ihrem dritten Sieg und schob sich damit auf den dritten Tabellenplatz nach vorne. Der Sieg war aufgrund der größeren Spielanteile und auch der höheren Anzahl an Torchancen verdient, musste aber hart erarbeitet werden.

Den ersten ernsthaften Torschuss gaben nach nur wenigen Minuten die Gäste ab, doch Torwart Scheidler hatte keine Mühe, diesen zu parieren. In der 14.Minute ließ Spielertrainer Bertholdt einen satten Weitschuss vom Stapel, doch er war etwas zu hoch angesetzt und strich über den KSV-Kasten. Das Spiel war schnell und intensiv, vieles spielte sich im Mittelfeld ab. So dauerte es bis zur 38.Minute, ehe wieder so etwas wie Gefahr für das Reichelsheimer Tor aufblitzte: Einen langen Ball von Ruben, der ein gutes Spiel machte, bekam Geist im KSV-Strafraum gut unter Kontrolle, doch er schaffte es nicht, sich in eine für einen Erfolg versprechenden Abschluss nötige Verwertungsposition zu manövrieren. Aber auch die Gäste hatten ihre Chancen, so etwa eine Minute vor dem Halbzeitpfiff, als sie nach einer Ecke recht ungehindert zum Kopfball kamen, der Ball segelte aber knapp am Ziel vorbei.

Gleich nach Wiederbeginn bekamen die Platzherren einen indirekten Freistoß im KSV-Sechzehner zugesprochen. Romera-Garcias Schuss nach kurzer Ablage konnte aber von der Gersprenztäler Mauer entschärft werden. Nachfolgend begannen zwanzig druckvolle Minuten der Heimelf, eingeleitet durch einen Kopfball von Kurek im Anschluss an einen Eckball, die auf den rechten Torwinkel gezirkelte Kugel verfehlte denselben nur um Haaresbreite. Kurz danach kam Geist aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch auch er fand seinen Meister im Schlussmann des KSV. In der 66.Minute musste Stöger, nachdem er recht rabiat gefoult wurde, verletzt vom Platz, doch der für ihn eingewechselte Gloschewski erledigte den frei gewordenen Job unaufgeregt und fehlerlos. Die Gäste hatten der 73.Minute die bis dahin beste Torchance des Spiels: nach einem schnell und gekonnt gespielten Konter tauchte ihr Mittelstürmer frei vor Scheidler auf und konnte sich im Grunde die Ecke aussuchen, doch er entschied sich dafür, den Ball knapp links am Tor vorbei zu schießen. Aufatmen im Heimteam, die es nur hundertzwanzig Sekunden später umso besser machten: Bertholdt, der seine Mannschaft unermüdlich nach vorne trieb, setzte sich über die rechte Seite durch und kam trotz Bedrängnis zum Flanken. Der leicht abgefälschte fiel Torjäger Geist vor die Füße, und dieser hatte wenig Mühe, das Leder zum 1:0 über die Linie zu drücken. In der Schlussviertelstunde waren die Gäste zwar um den Ausgleich bemüht, eine richtig gute Torgelegenheit hatten sie aber nicht mehr. In der Nachspielzeit, als Reichelsheim „alle Mann nach vorn“ spielte, hätte Schwandt als Abschlussspieler eines Blitzkonters den endgültigen K.O. setzen können, doch sein Ball war zu unplatziert, und der Gästekeeper konnte sich noch einmal auszeichnen. Kurz danach war Schluss, und die Rawischer freuten sich über einen Arbeitssieg. - Am Kerbsamstag, den 05.09.2015, geht es für sie gleich weiter, als Gegner kommt der TV Hetzbach um 16.00 Uhr nach Rai-Breitenbach.

#ALiga #1Mannschaft #KSVReichelsheim

© KSG Rai-Breitenbach 1946 e.V.

KSG Rai-Breitenbach 1946 e.V.

Lindenstraße 11

64747 Breuberg

Tel.: 06165/2541

E-Mail: ksg-rai-breitenbach@outlook.de

Finde uns hier:

  • logo-fussball-300x197.jpg
  • Instagram
  • Facebook Social Icon