TSV Günterfürst – KSG Rai-Breitenbach 3:1 (2:1)

Früh gerieten die Günterfürster durch den Freistoß von Max Gößner (6.) in den Rückstand. „Gut war, dass unsere Mannschaft danach ruhig blieb, ihren Ballbesitzfußball zelebrierte, Ball und Gegner unter Kontrolle hielt“, sage Oliver Naas vom TSV. Das zahlte sich aus. Noch vor dem Seitenwechsel drehten Andre Moos (27.) und Joshua Strater (37.) mit ihren Toren die Begegnung. Nach der Pause stellte Robin Müller (73.) mit dem 3:1 den verdienten Günterfürster Sieg sicher.


📃 Bericht von FuPa (Thomas Nikella)