top of page

KSG Rai-Breitenbach – KSG Vielbrunn 2:3 (1:2)

Bereits zur Pause führte Vielbrunn durch die Tore von Roman Schiedlowski (38.) und Osman Abravci (53., Freistoß). Maxmilian Schultis (13.) hatte die Gastgeber zunächst in Front gebracht. Wieder war es Maximilian Schultis (64.), der für KSG traf, diesmal zum 2:2. Doch Vielbrunns Engagement wurde belohnt: Ein Eckball war Ausgangspunkt für das 2:3, das Yannick Dörr (74.) in der Schlussphase gelang. Rai-Breitenbach stand defensiv sehr geordnet und präsentierte sich durchsetzungsstark in den Zweikämpfen. Martin Büchner von den Platzherren hätte eine Punkteteilung für deutlich gerechter gehalten.


Komentarze


bottom of page