KSG Rai-Breitenbach – Germania Ober-Roden II 3:3 (1:3)

Am Kerbsamstag in Rai-Breitenbach hatte die heimische KSG die Reserve von Germania Ober-Roden zu Gast. Die Gäste erwischten einen guten Start und gingen schon nach zwei Minuten durch den Treffer von Badjie Landing mit 1:0 in Führung. Die Platzherren brauchte einige Zeit, bis sie sich in die Partie gearbeitet hatten. Nach einer guten Viertelstunde Spielzeit wurde Stephan Geist mit einem Steilpass über die linke Seite geschickt: Er verwandelte den Ball zum 1:1 ins Gästetor. Kurz vor der Pause ging die Germania mit einem Doppelschlag von Colin Falk (34. und 35.) mit 3:1 Führung.

Die Breuberger kamen gut aus der Kabine und erzielten durch Sebastian Saufaus (48.) früh den 2:3 Anschlusstreffer. Geist mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag stellte in der 66. Minute den Ausgleich her. Bei diesem Ergebnis blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Christian Maurice Graul aus Alzenau. KSG-Sprecher Martin Büchner sprach nach dem Spiel von einer gerechten Punkteteilung.