KSG Rai-Breitenbach – TSV Seckmauern II 2:0 (0:0)

Aktualisiert: 26. Aug.

„Wir kamen nur schwer ins Spiel, Seckmauerns Reserve startete besser, konnte aber ihre Chancen nicht nutzen“, informierte Martin Büchner (KSG). Erst nach der Pause operierte die KSG bestimmender, kam durch Karsten Luft (48.) und Christian Koch (82.) zu den alles entscheidenden Toren. Der Gast blieb ohne Torgelegenheit. „Verdienter Sieg, wegen der zweiten Hälfte“, so Büchner abschließend.

📃 Spielbericht von FuPa

 

Harmlose Reserve mit erster Niederlag

📃 Bericht des TSV Seckmauern Bilder vom Spiel hier... Seckmauern kommt gut in die Partie, hat insgesamt mehr Spielanteile, aber Eddy Fuchs (8.), Tim Eckert (10./13.), Philipp Spall (23.) oder Max Hofferbert (34.) bringen den Ball einfach nicht aufs Tor. In dieser Phase haben die Hausherren nur einen nennenswerten Angriff entgegenzusetzen, als Salih Atmaca in den Strafraum eindringt, dessen Schuss aber abgewehrt wird (16.). In den letzten 15 Minuten vor der Pause wird Rai-Breitenbach gefährlicher, Torwart David Schäfer kann einen Schuß von Atmaca aus spitzem Winkel abwehren (36.). In der Nachspielzeit vergibt KSG-Spieler Timm Heusel die bis dahin beste Möglichkeit des Spiels, als er frei vorm Tor diese Chance verdaddelt (45.+1). Kurz nach dem Wechsel gelingt Carsten Luft das 1:0 für die Gastgeber, als er eine Flanke von Atmaca nicht optimal trifft, der Ball aber trotzdem seinen Weg ins Tor findet (49.). Während im Anschluss daran Rai-Breitenbach immer mehr die Spielkontrolle übernimmt, ist vom TSV nicht mehr viel zu sehen. Zu viele Fehler schleichen sich in den Spielaufbau ein und nach vorne entwickelt man keinen Druck. Lediglich die Abwehr verrichtet ihre Aufgaben ordnungsgemäß. Hatte man im ersten Abschnitt noch einige Abschlüsse zu verzeichnen (allerdings ohne das Tor dabei zu treffen), gelingt in der zweiten Halbzeit ein einziger Schuß auf´s Tor: in der 88.Minute schießt P.Eckert vom 16er, doch der zu schwach getretene Ball ist kein Problem für Torwart Scheidler. Das 0:2 entsteht nach einem Fehlpass im Mittelfeld, Christian Koch kann zum Endergebnis einschießen (85.).